Personen

Juliane Wiedemeier

Juliane Wiedemeier ist freie Journalistin und Autorin für das Altpapier, Deutschlands ältestes Medien-Watchblog, und twittert als @WorkingMonkey.

Alle Inhalte zu: Juliane Wiedemeier
21.06.2016 - 08:50
Juliane Wiedemeier
Voilà: die Zukunft! Sie bespricht heute Sendungen von vorgestern, verabschiedet sich von der Einheitsgröße und der Anonymität gleichzeitig, lässt betroffene Kreise gegen Ad-Blocker mobil machen, und manchmal nimmt sie sich auch Zeit, bevor sie online geht.
14.06.2016 - 09:18
Juliane Wiedemeier
Die Sache mit der Bildauswahl der UEFA ist echt nicht okay, meinen ARD und ZDF. Was sie nicht davon abhält, an anderer Stelle deren PR-Material still und heimlich wegzusenden. Die „Tagesthemen“ haben einen Ort entdeckt, an dem man auch in Zeiten des Fußballs Nachrichten zeigen kann. Die Thüringische Polizei verweist Journalisten des Feldes. Und Windows-Nutzer staunen nicht schlecht.
07.06.2016 - 09:27
Juliane Wiedemeier
Der MDR besucht rechte Verschwörungs-Theoretiker, ohne es zu merken. Die taz ist kritischer mit sich selbst als manche Medien mit ihr. Die VG Wort muss Geld verteilen und sich ändern. Buzzfeed verteidigt die Freiheit seiner Mitarbeiter in der Anzeigenabteilung. Und von Daniela Katzenberger lässt sich etwas lernen.
01.06.2016 - 08:07
Juliane Wiedemeier
Spiegel-Redakteure müssen ihre Trink-Gewohnheiten ändern. Die Funke-Mediengruppe kannibalisiert sich selbst. Der Tagesspiegel eröffnet ein Newsletter-Imperium. Wie viel Klassiker steckt in „Dr. Stefan Frank“? Und Volker Herres setzt auf Fernsehen, bei dem man nicht die ganze Zeit zugucken muss.
31.05.2016 - 09:31
Juliane Wiedemeier
Sind die Medien willige Helfer einer ausgefeilten Kommunikations-Strategie der AfD? Vermittelt uns die Nationalmannschaft ein richtiges Bild vom Stand der Integration? Wissen Jérôme Boatengs Nachbarn die Antwort? Außerdem geht es um geklaute Daten, sexistische Magazin-Cover, das richtige Maß Mitleid mit Sebastian Edathy und schlechte Zeiten bei der DuMont Mediengruppe.
24.05.2016 - 09:20
Juliane Wiedemeier
Wenn Medien melden, dass Medien melden, wer österreichischer Bundespräsident wird. Der FC Bayern hat die Rechnung ohne die Münchner Polizei gemacht. Printmedien werben in der Abiturklausur. Was fehlt: Investigativer Journalismus über investigative Journalisten. Dafür liegt diesem Altpapier der Urmeter onlinejournalistischer Nachrichtenströme bei – zum Ausschneiden und selber Anlegen!
18.05.2016 - 09:09
Juliane Wiedemeier
Das Landgericht Hamburg hat entschieden, was Jan Böhmermann alles nicht mehr sagen darf. Erste Sendungen werden in Folge des #verafakes nicht ausgestrahlt. Die Zukunft des Journalismus ohne Internet ist da. Wie Katrin Flemming Jo Gerner mal an einen Eisenhaken hängte. Von der Euro- zur Worldvision.
17.05.2016 - 09:12
Juliane Wiedemeier
Alle wahnsinnig, unter anderem die Kommentatoren bei Meedia, die stellvertretende Leiterin des Duma-Kulturausschusses und das neue Abstimmungs-Verfahren beim ESC. Jan Böhmermann ist Krokettenfan und der Einzige mit gefülltem Redaktionsetat. Ein TV-Duell ohne Moderator ist auch keine gute Idee. Die Verantwortlichen für den Rechtsruck in Deutschland sind gefunden. Bretflix kommt.
02.05.2016 - 09:30
Juliane Wiedemeier
Die Republica erfüllt schon vor ihrem Start alle Erwartungen. „Kaffee oder Tee“ gehört zu Deutschland, oder zumindest zu dessen öffentlich-rechtlichem Angebot. Lügenpresse-Rufer wollen, dass die Presse lügt. Die 10b hat noch eine Meinung zu Jan Böhmermann. Günter Wallraff freut sich, dass er endlich wieder verklagt wird. Eine Doku über Hannover ist wie Hannover: Sie hinterlässt einen ratlos.
27.04.2016 - 08:35
Juliane Wiedemeier
Jan Böhmermann klärt auf, und zwar über den Ablauf von Strafverfahren, die Situation von Journalisten in der Türkei und die wachsende Bedeutung von Podcasts. Außerdem sind Schweizer Zeitungen nicht nur käuflich, sondern auch noch stolz darauf, in Luxemburg stehen Whistleblower vor Gericht, und Kai Diekmann trägt in seiner Freizeit gerne Leggings.
RSS - Juliane Wiedemeier abonnieren