Personen

Heinrich Bedford-Strohm

Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland

Foto: epd-bild/mck

Heinrich Bedford-Strohm (geboren 1960) ist seit November 2014 Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland und seit November 2011 Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Zuvor war er Inhaber des Lehrstuhls für Systematische Theologie und Theologische Gegenwartsfragen an der Universität Bamberg. Geboren am 30. März 1960 in Memmingen, studierte Bedford-Strohm Theologie in Erlangen, Heidelberg und Berkeley (USA) und wurde 1992 in Heidelberg promoviert. In den folgenden Jahren war er sowohl wissenschaftlich als auch pastoral tätig, unter anderem als Pfarrer an der Coburger Moritzkirche. 2004 erhielt Bedford-Strohm den Lehrstuhl in Bamberg. Er ist mit der Psychotherapeutin Deborah Bedford-Strohm verheiratet, die aus den USA stammt. Das Paar hat drei Söhne.

Alle Inhalte zu: Heinrich Bedford-Strohm
Symbole der Weltreligionen: OM-Symbol für Hinduismus, Menora (siebenarmiger Leuchter) für das Judentum, Kreuz für das Christentum, Koran für den Islam, Buddhafigur für Buddhismus.
15.12.2017 - 16:01
Lena Ohm
Jeden Tag werden Menschen wegen ihres Glaubens diskriminiert, gefoltert oder ermordet. Die EKD und die Bischofskonferenz machen mit ihrem "Ökumenischen Bericht zur Religionsfreiheit von Christen" auf die Bedeutung der Religionsfreiheit und die Situation von Gläubigen aufmerksam.
30.11.2017 - 17:08
epd
Der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm hätte gerne noch einen weiteren gesetzlichen evangelischen Feiertag.
Der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm hat die politischen Parteien eindringlich zum Kompromiss aufgefordert.
27.11.2017 - 12:27
epd
Der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm hat die politischen Parteien eindringlich zum Kompromiss aufgefordert. Um zu einer funktionsfähigen Regierung zu kommen, sei jetzt das Zurückstellen von kurzfristigen politischen Interessen oder Partei-Interessen gefordert.
Chrismon Spezial für Flüchtlinge
24.11.2017 - 10:59
evangelisch.de
Nach den beiden ersten Ausgaben "Willkommen!" und "Ankommen!" gibt die EKD ein drittes chrismon spezial für Geflüchtete heraus. Das 24-seitige Heft erscheint zweisprachig in Arabisch/Deutsch und Persisch/Deutsch. Diesmal geht es in dem Heft um um das Bleiben.
23.11.2017 - 10:29
Ingo Lehnick
epd
Der Auftrag zur Regierungsbildung bleibe bestehen, so die stellvertretende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Annette Kurschus, und deswegen müsse man weiter verhandeln und sich verständigen.
Feierlichkeiten zum Reformationsjubiläum
22.11.2017 - 13:07
epd
Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hat am Buß- und Bettag eine "Kultur des Zuhörens und der Nachdenklichkeit" gefordert.
EKD-Synode in Bonn im Jahr 2017
12.11.2017 - 17:22
epd
Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland will in Bonn eine Bilanz des 500. Reformationsjubiläums ziehen, auch finanziell. EKD-Ratschef Bedford-Strohm sieht die Ökumene gestärkt - und schlägt beim Thema Flüchtlinge selbstkritische Töne an.
12.11.2017 - 15:43
epd
Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, lehnt eine Öffnung der Geschäfte am diesjährigen Heiligabend ab, der auf einen Sonntag fällt.
12.11.2017 - 15:38
epd
Vor dem Kirchenparlament räumt Heinrich Bedford-Strohm ein, nicht wenige Menschen hätten sich von kirchlichen Stellungnahmen zur Flüchtlingspolitik unter Druck gesetzt gefühlt. Die EKD-Synode nahm am Sonntag in Bonn ihre Beratungen auf.
12.11.2017 - 15:24
epd
Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, fordert eine stärkere Öffnung der Kirche für junge Menschen, um den "alarmierenden" Traditionsabbruch zu stoppen.
RSS - Heinrich Bedford-Strohm abonnieren