Kirchliche Feste

Buß- und Bettag

AHA Beichte
22.11.2017 - 13:24
Der Tag klingt nach gesenktem Kopf und Trübsal. Aber der Buß- und Bettag macht vor allem möglich, mit der eigenen Schuld so umzugehen, dass ein neuer Anfang möglich wird.
Foto: iStockphoto
11.09.2013 - 12:16
Den Buß- und Bettag kennen viele aus der Diskussion um seine Abschaffung als gesetzlicher Feiertag. Protestanten begehen ihn aber nach wie vor kurz vor Ende des Kirchenjahres.
AHA Beichte 2
30.09.2013 - 18:22
Haben es Katholiken einfach besser als Protestanten, weil sie mit ihrer Schuld "mal eben zur Beichte" gehen können? Müssen evangelische Christen bis zum Buß- und Bettag warten, bis sie ihre Last loswerden können?
Buߟe und Betten
20.11.2013 - 00:00
Nils Sandrisser
epd
Die Wurzeln des Buß- und Bettages reichen bis in die Antike zurück. Schon die Römer versuchten in Krisenzeiten, durch innere Einkehr die Gnade ihrer Götter zu gewinnen.
Buß- und Bettag
20.11.2013 - 16:42
epd
Auch wenn der protestantische Buß- und Bettag fast überall kein staatlicher Feiertag mehr ist, hat er seinen festen Platz im Kirchenjahr nicht verloren. Er dient dem Nachdenken über gesellschaftliche Missstände oder lädt ein zur Lebensbilanz.
15.11.2011 - 09:10
Von Lothar Simmank
Wer büßt denn heute noch, um Vergebung für seine Sünden zu erlangen? Nein, meinte schon Luther, mit Sühne und Vergebung hat die christliche Buße nichts zu tun.
RSS - Buß- und Bettag abonnieren