Lutherrose, die zweite

Neulich behaupteten wir, Luther sei ausverkauft. Nun, wir haben uns geirrt. Die EKD sorgt eben für alles.

"Luther ist ausverkauft!" - so titelten wir vor einiger Zeit und beschrieben damit eine Rose "Dr. Martin Luther", die schon seit ungefähr vierunddrölfzig Jahren auf dem Markt ist, deren Produzenten sie eigentlich schon praktisch wieder vergessen hatten und nun von der Nachfrage anlässlich des allgegenwärtigen Lutherjubiläums völlig überrollt wurden.

Aber ach! Unsere Evangelische Kirche in Deutschland hat natürlich vorgesorgt. Immer um unser Seelenheil bemüht, hat sie in Zusammenarbeit mit dem laut eigenen Angaben weltweit renommierten Rosenzüchter Tantau aus Uetersen die Martin Luther Rose® entwickelt. Endlich! Eine rechtlich geschützte Lutherrose! Dass wir das noch erleben durften! Endlich erhält Martin Luther® den Schutz, den er verdient. Fast schon wie damals, auf der Wartburg®, als Junker Jörg® die Bibel® übersetzte.

Nun, diese Martin Luther Rose® ist selbstverständlich weiß wie der größte Teil der Lutherrose (ohne ®), jenes Signets, das Martin Luther® schon zu Lebzeiten führte. Bemerkenswert ist, dass bei jedem Kauf dieser Rose eine Spende an die German Church School in Addis Abeba, Athiopien, geht. So unterstützen Sie mit dem Kauf Bildung für die Ärmsten der Armen – sicher ein gutes Projekt!

Bereits in frühester Kindheit, also seit dem Jahr 2013, hat diese Rose diverse internationale Preise eingeheimst. Laut Angaben von Tantau wurde die Martin Luther Rose® dann am 27. Mai 2017 "getauft". "Taufpaten" waren immerhin Bischofin Petra Bosse-Huber, Vizeprasidentin der Evangelischen Kirche in Deutschland, und der Hamburger Hauptpastor i.R. Helge Adolphsen. Zwar können wir uns nicht so recht vorstellen, wie die Taufe® einer Rose® vonstatten gehen soll, freuen uns aber jetzt schon auf die Konfirmation®, dann voraussichtlich wohl im Jahr 2031.

Spannend wird nun die Frage nach der Verhältnisbestimmung zwischen der "Martin Luther Rose®" und der von uns bereits vorgestellten Rose Dr. Martin Luther (ohne ®, dafür im Dornröschenschlaf verharrend). Wird es, ähnlich wie bei den Nudeln, zu einem Schisma kommen? Benötigen wir noch mehr Popcorn, um weiteren Gerichtsverhandlungen über den wahren Luther® zu folgen? Wird es Streitgespräche auf den Märkten und Plätzen unserer Städte geben, oder eher in den Pfarrgärten? "Folget der Rose mit ®!" - "Die Rose mit Doktortitel ist die einzig wahre Rose!" - "aber unsere ist getauft, ätsch!" Gut, nach diesem kurzen, aber irgendwie naheliegenden Abstecher ins Leben des Brian® kommen wir wieder zurück in unsere rosige Gegenwart. Wenn Sie also in Ihrem Garten schon immer einen Luther haben wollten oder aber Ihrem katholischen Kollegen augenzwinkernd einen solchen schenken wollten: Hier ist Ihre Gelegenheit. Wir wünschen frohes Pflanzen.