Der Schriftsteller Senthuran Varatharajah, Teilnehmer des "Wartburg-Experiments", spricht im Litraturgottesdienst am 14.11.2021 im Palas der Wartburg

"Wartburg-Experiment"

Senthuran Varatharajah predigt im Literaturgottesdienst

Im Rahmen des Wartburg-Experiments war der Schriftsteller und studierte Philosoph und Theologe Senthuran Varatharajah vier Wochen lang auf der Wartburg, um dort zu schreiben. Am 14. November 2021 hielt er die Predigt in einem festlichen Gottesdienst im Palas der Wartburg. In seiner Ansprache verbindet Varatharajah das Hohelied der Liebe aus dem ersten Korintherbrief mit den Erinnerungen an seinen Freund Tarif, der sich das Leben nahm. "Er war der erste Mensch, mit dem ich über meinen Glauben sprechen konnte, ohne verurteilt, ohne lächerlich gemacht zu werden." Hier seine Predigt als Video.

Mehr zu Wartburg
h_epd_00242543_galerie_wartburg_experimant_i-201.jpg
Anlässlich des Wartburgexperiments wurde ein Gottesdienst im Pallas der Wartburg gefeiert mit der Schriftstellerin Iris Wolff und den Schriftstellern Senthuran Varatarajah und Uwe Kolbe.
Gesprächsrunde des Wartburg-Experiments am 2. November 2021 im Erfurter Augustinerkloster.
Im Rahmen eines Podiumsgesprächs traf sich Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) mit den Autor:innen des "Wartburg-Experiments". Dabei ging es um persönliche Erlebnisse mit der Bibel-Übersetzung Martin Luthers.