Al-Shabaab verübt offenbar Anschlag in Somalia

Al-Shabaab verübt offenbar Anschlag in Somalia

In Somalia hat die Terrororganisation Al-Shabaab örtlichen Medien zufolge einen Anschlag auf einen Militärstützpunkt verübt und dabei mehrere Menschen getötet. Die Islamisten hätten am Mittwoch auf dem Stützpunkt südwestlich von Mogadischu eine Autobombe gezündet und anschließend das Militärgelände gestürmt, berichtete das lokale Nachrichtenportal "Garowe Online". Die Zahl der Opfer war zunächst nicht bekannt.

Nach dem Anschlag in Awdheegle kam es dem Bericht zufolge zu Schusswechseln zwischen der Armee und Al-Shabaab-Kämpfern. Sicherheitskräfte hatten bei einer Razzia in der Region am Wochenende einen Sprecher der Terrororganisation verletzt.

Die Al-Shabaab-Miliz, die sich mehrheitlich als Teil des Terrornetzwerks Al-Kaida versteht, kontrolliert Teile von Somalia und greift immer wieder Einrichtungen der Regierung in Somalia und Kenia an. Die Islamisten lehnen die von der internationalen Gemeinschaft gestützte Regierung ab und kämpfen für die Errichtung eines islamistischen Regimes.

Meldungen

Top Meldung
Münchner Frauenkirche
Bei einem ökumenischen Gottesdienst hat der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm den Menschen gedankt, die sich in der Seenotrettung und Unterstützung von Flüchtlingen engagieren.