Prozess gegen Femen-Aktivistin startet

Vorfall im Kölner Dom

Foto: dpa/Elke Lehrenkrauss

Prozess gegen Femen-Aktivistin startet
In Köln beginnt heute der Prozess gegen die Femen-Aktivistin Josephine Witt.

Sie war vor knapp einem Jahr im Weihnachtsgottesdienst im Kölner Dom auf den Altar geklettert und hatte ihre Brüste entblößt. Auf ihrem nackten Oberkörper stand der Schriftzug "I am God" (Ich bin Gott).  Der heute 21-Jährigen wird Störung der Religionsausübung vorgeworfen. Die Tat kann mit Gefängnis bis zu drei Jahren bestraft werden.

Schon am ersten Prozesstag könnte es zu einer Urteilsverkündung kommen. Entscheidend für das Strafmaß ist, ob das Gericht Jugend- oder Erwachsenenstrafrecht zugrunde legt. Witt war zur Tatzeit 20 Jahre alt. Femen ist eine ursprünglich in der Ukraine gegründete Gruppe feministischer Aktivistinnen.

Themen

Meldungen

Top Meldung
EKD-Denkschrift, die Orientierung gibt zu digitalem Wandel
Die evangelische Kirche will ethische Orientierung für eine weitgehend digitalisierte Gesellschaft bieten. In ihrem Grundlagentext gibt sie Denkanstöße und Impulse für Themen wie Homeoffice, Online-Dating, Online-Shopping und Fake-News.

aus dem chrismonshop

Das chrismon-Familienjahrbuch
Warum beginnt das Kirchenjahr im Dezember? Wie nennen die Astronomen den Morgenstern? Und wie geht noch mal das berühmte Lied dazu? Das neue Jahrbuch für Familien mit kleinen...