Die Hölle ist kaputt!

(Techniker ist informiert.)

Gibt es die Hölle? Oder gibt es sie nicht mehr, seit Jesus für uns starb und auferstand? Bereits vor einiger Zeit berichteten wir ja darüber, dass die Hölle geöffnet bleibt (was sie dann übrigens doch nicht tat, eine ganze Weile leer stand und nun italienisch neu eröffnet wurde.)

Doch nun: Hölle kaputt! So steht es auf dem Sonderangebots-Schild von Fressnapf, das uns Thomas Meissner auf Facebook präsentierte. Es wird noch besser: Dabei handelt es sich um einen Katzen-Kratzbaum namens "Lucy". Also, dass Katzen irgendwie was Teuflisches an sich haben, sagen die Hundebesitzer ja schon immer. Vor allem schwarze Katzen. Am schwarzen Kratzbaum. Luzifer, kurz: "Lucy", fühlt sich da offensichtlich auch pudelwohl. Leider hat er offenbar seine Hörner ein wenig zu stark an dem armen Bäumchen gekratzt und nun ist alles hinüber: Hölle kaputt! Den kaputten Höllenkratzbaum gibt es nun aber nicht für 6,66 €, sondern immer noch für 89,99 €. Wobei, wenn man vorne die 8 wegnimmt und vom Rest 2/3 nimmt … ach egal.

Angebot defekter Kratzbaum mit Anmerkung "Hölle kaputt"
Die Hölle ist kaputt. Vermutlich müssen wir uns nun auf eine große Zahl Asylsuchender aus der Hölle einstellen, die mit letzter Kraft auf unsere Länder zukommen, weil sie nichts mehr zum Kratzen haben. Was wird die Politik unternehmen? Wird sie die armen Seelen aufnehmen? Wie werden die christlichen Parteien auf diese neue Asyl-Herausforderung reagieren? Werden sie den Scharen derer, die der Kratzbaumhölle entflohen sind, eine neue Heimat bieten? Oder werden sie ausgewiesen? Eventuell vielleicht gleich in den Himmel? Und was ist eigentlich mit Lucy selbst? Der zählt ja wohl vermutlich mindestens als Gefährder oder als Straftäter – oder nicht? Ab mit ihm, vielleicht nach Afghanistan, da dürfte er sich wohl ziemlich wohl fühlen. Oder in den Iran. Über dieses einst wunderschöne Land sprachen wir vor kurzem in einem Bibelgesprächskreis mit Menschen aus dem Iran und Afghanistan, denn laut Genesis 2 – der Schöpfungsgeschichte mit Adam und Eva – ist dies der Ort, an dem das Paradies lag, der Garten Eden. Darauf meinte einer von ihnen: "Damals war es das Paradies – heute ist es die Hölle." Eine Hölle, die wir Menschen selbst erschaffen haben.

Nun ist dieser Artikel viel ernster geworden, als es ursprünglich beabsichtigt war. In der Tat scheint mir aber, dass in diesem kleinen, aber wirklich witzigen Schreibfehler eine ganz wunderbare Theologie steckt: Ja, die Hölle ist kaputt. Jedenfalls die Hölle im Jenseits. Jesus hat sie kaputtgemacht. Wir brauchen weder Tod noch Teufel zu fürchten. Und kein Techniker wird die Hölle jemals wieder reparieren. Sie ist kaputt. Für alle Ewigkeit. Armer Lucy.