Christkind-Postfiliale in Engelskirchen geöffnet

epd-bild / Jörg Decker

In Engelskirchen sind bereits zahlreiche Briefe an das Christkind angekommen.

Deutschland spricht 2019
Christkind-Postfiliale in Engelskirchen geöffnet
Sechs Wochen vor Weihnachten stapeln sich in der Postfiliale in Engelskirchen im Bergischen Land bereits rund 6.000 Wunschzettel und Briefe an das Christkind.

Engelskirchen (epd)Zwölf Helferinnen bearbeiten bis Heiligabend die Einsendungen aus aller Welt, wie eine Sprecherin am Freitag mitteilte. In den vergangenen 30 Jahren wurden in Engelskirchen über 1,6 Millionen Briefe an die himmlische Poststelle beantwortet. Der längste Wunschzettel war elf Meter lang, die älteste Absenderin 99 Jahre alt. Im vergangenen Jahr trafen 135.000 Zusendungen aus über 50 Ländern ein.

Die Kinder fragen den Angaben zufolge in ihren Briefen häufig nach dem Aussehen des Christkinds, wie es den Sommer verbringe und wie es die ganze Arbeit an Weihnachten bewerkstellige. Bei den Kinderwünschen sei "vom traditionellen Holzspielzeug bis hin zur Spielekonsole alles dabei, was man in den Kaufhäusern finden kann". Kinder wünschen sich aber auch etwas für andere Jungen und Mädchen, zum Beispiel ein Dach über dem Kopf, Gesundheit, immer warmes Essen und Schulbildung.

Sieben Weihnachtspostämter

Engelskirchen ist eines von insgesamt sieben Weihnachtspostämtern in Deutschland, die alle eigene Postleitzahlen haben. In Engelskirchen ist es die 51777. Die anderen sechs himmlischen Postämter befinden sich in den niedersächsischen Orten Himmelsthür (31137 Hildesheim), Nikolausdorf (49681 Garrel) und Himmelpforten (21709). Außerdem gibt es das brandenburgische Himmelpfort (16798), das saarländische Sankt Nikolaus (66352 Großrosseln) und die bayerische Himmelstadt (97267).