Bedford-Strohm wünscht sich mehr engagierte junge Leute in Gemeinden

Bedford-Strohm wünscht sich mehr engagierte junge Leute in Gemeinden
Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, vermisst junge Leute in der ehrenamtlichen Arbeit für Gemeinden.

Die Gremien seien "überdurchschnittlich häufig von Menschen geprägt, die so graue Haare haben wie ich", sagte der 55-Jährige dem Magazin "chrismon spezial". Die evangelische Kirche müsse darüber nachdenken, wie die Stimme junger Leute gestärkt werden kann.

Dabei sei es wichtig, dass sich junge Menschen, die sich in Gemeinden engagieren wollen, dann auch tatsächlich engagieren dürften. "Da wünsche ich mir mancherorts eine Mentalitätsveränderung", sagte der oberste Repräsentant der deutschen Protestanten.

Zum vierten Mal erscheint anlässlich des Reformationstages am 31. Oktober zum Monatsende ein "chrismon spezial". Das 28-seitige Magazin liegt bundesweit in einer Auflage von 6,8 Millionen rund 50 Tages- und Wochenzeitungen bei.

Das evangelische Magazin "chrismon" erscheint in seinen regulären Ausgaben monatlich. Verlegt wird "chrismon" vom Hansischen Druck- und Verlagshaus (HDV), einer 100-prozentigen Tochter des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik (GEP). Die zentrale Medieneinrichtung der EKD trägt unter anderem auch die Zentralredaktion des Evangelischen Pressedienstes (epd), die Rundfunkarbeit der EKD und das Onlineportal "evangelisch.de".

Meldungen

Top Meldung
Ökumenische Graffiti Aktion zu Pfingsten in Fulda
Ein Zeichen der Hoffnung setzen die evangelischen und katholischen Kirchen vor Pfingsten in Fulda. Vom 22. Mai bis zum 5. Juni wird die ökumenische Kunstaktion „#beigottbrenntlicht“ zu sehen sein.