Altkanzler predigt von der Kirchenkanzel

Altkanzler predigt von der Kirchenkanzel
Gerhard Schröder hält in seiner Heimatstadt Hannover eine "Bürgerpredigt".

Altbundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) wird am Sonntag zum Prediger. In der größten Kirche seiner Heimatstadt Hannover, der evangelischen Marktkirche, spricht er von der Kanzel über einen Text aus dem Alten Testament, wie der evangelische Stadtkirchenverband und die Marktkirchengemeinde mitteilten. Schröder, der in Hannover lebt, konnte sich seinen auszulegenden Bibeltext aus einer vorgegebenen Auswahl selbst aussuchen.

Mit der Rede Schröders setzt die Gemeinde die Tradition ihrer "Bürgerpredigten" fort. Zweimal im Jahr bittet sie prominente Nichttheologen auf die Kanzel - am Neujahrstag und im Umfeld des "Jakobustages" (25. Juli). Der heilige Jakobus gilt neben dem heiligen Georg als Namenspatron der Marktkirche.
 

Meldungen

Top Meldung
Wolfram Steckbeck vor dem Engelsgruß in der Nürnberger Kirche St. Lorenz
Wie politisch darf Kirche sein? Ein Thema, über das regelmäßig heiß diskutiert wird. In den Kommentargottesdiensten der Nürnberger Lorenzkirche haben Statements zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Fragen seit einem halben Jahrhundert ihren Platz.

aus dem chrismonshop

Choral:gut!
Es war Martin Luther, der den Choral populär gemacht hat. Er ließ die Lieder auf Flugblätter drucken und verteilte sie ans Volk. So entstand Gemeinschaft durch gemeinsames...