70.000 Tagungsmappen für den Kirchentag gepackt

70.000 Tagungsmappen für den Kirchentag gepackt
Kräftig anpacken für den Kirchentag: Für das evangelische Großereignis in Hamburg Anfang Mai mussten am Wochenende 70.000 Tagungsmappen zusammengestellt werden.

Rund 16.000 Pakete mit Programmheften, Eintrittskarten, Stadtplänen, Liederbüchern und Noten für die Bläser werden jetzt an die Teilnehmer in Deutschland und in alle Welt verschickt.

Im Lebenshilfewerk Pinneberg (bei Hamburg) waren am Samstag rund 100 hauptamtliche Mitarbeiter des Kirchentags beim Packen dabei - vom Praktikanten bis zur Geschäftsführung. Unterstützung erhielten sie von Mitarbeitern des Lebenshilfewerks und rund 50 Ehrenamtlichen. Es sei ein "logistischer Kraftakt", der nur durch gute Teamarbeit möglich sei, sagte Kirchentags-Geschäftsführerin Sirkka Jendis. "So eine tolle Teamleistung ist typisch für den Kirchentag."

Michael Behrens, Geschäftsführer der Lebenshilfe, zeigte sich erfreut, dass Menschen mit Behinderung den Kirchentag derart tatkräftig unterstützen. Die Lebenshilfe beteilige sich mit ihrem Motto: "Es ist normal, verschieden zu sein." Das Lebenshilfewerk Pinneberg betreut etwa 450 Menschen mit Behinderung. Ziel ist die berufliche Rehabilitation und gesellschaftliche Integration.

Der 34. Deutsche Evangelische Kirchentag in Hamburg findet vom 1. bis 5. Mai 2013 statt. Es werden über 100.000 Teilnehmende erwartet.

Themen

Meldungen

Top Meldung
Kirchensteuereinnahmen schrumpfen wegen Corona-Pandemie stärker als während der Finanzkrise.
Der Vizepräsident der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Volker Knöppel, rechnet angesichts der Corona-Krise mit einem Kirchensteuerrückgang von etwa 10 bis 25 Prozent. Die negativen Auswirkungen würden damit dramatischer sein als bei der Finanzkrise 2008/2009.