Alle Inhalte zu: Kunst
09.12.2017 - 15:19
epd
Mehr als 200 Künstler, Schauspieler und andere Prominente haben die Türkei zur Freilassung des Journalisten Deniz Yücel aus der Haft aufgerufen. Yücel habe "nichts anderes getan, als seinen Beruf auszuüben und seine Meinung frei zu äußern".
Wiedmann Bibel kommt ins Buch der Rekorde
01.12.2017 - 16:47
epd
Die Stuttgarter Wiedmann-Bibel erhält als größtes Leporello der Welt einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde.
18.11.2017 - 16:47
epd
Der chinesische Aktionskünstler Ai Weiwei (60) fordert mehr Anteilnahme am Schicksal von Flüchtlingen. Mit seinem Dokumentarfilm "Human Flow" wolle er Menschen dazu bewegen, Flüchtlingen zu helfen und mit ihnen zu teilen...
15.11.2017 - 10:45
Christine Xuân Müller
epd
Trotz teilweise massiver Proteste sei die Bus-Installation, die an das Kriegsleiden der syrischen Zivilbevölkerung erinnern soll, ein "großer Erfolg", sagte Halbouni dem Evangelischen Pressedienst (epd) in Berlin.
Kinder schreiben oder malen "Liebesbriefe" an verstorbene Menschen oder Tiere.
05.11.2017 - 16:20
Daniel Staffen-Quandt
epd
Kinder trauern anders. Die Trauerphasen sind meist kurz und heftig, gefolgt von Unbeschwertheit und Freude. Ein Kunstprojekt mit Grundschülern dokumentiert die Gefühle und Gedanken der Kinder. Ausgestellt werden sollen die Werke nun auf dem Friedhof.
Asisi-Panorama in Wittenberg zählte 400.000 Besucher
20.10.2017 - 12:14
epd
Rund 400.000 Menschen haben innerhalb eines Jahres das 360-Grad-Panorama "Luther 1517" des Künstlers Yadegar Asisi in Wittenberg besichtigt.
Porträt des Malers in Graphikers Werner Tübke im August 2000.
16.10.2017 - 09:32
Dirk Löhr
epd
Die DDR-Führung wollte sozialistischen, bekommen hat sie magischen Realismus. Tübkes riesige Gemälde auf dem Nordthüringer Schlachtberg, ein Welttheater mit mehr als 3.000 Figuren, hat auch nach drei Jahrzehnten nichts von seiner Kraft verloren.
06.10.2017 - 13:31
epd
Mit der Enthüllung einer vierten großen Landschaftsskulptur im Raum Braunschweig findet Ende Oktober ein regionales Kunstprojekt zum 500. Reformationsjubiläum seinen Abschluss.
01.10.2017 - 12:02
Anika KempfSarah Salin
evangelisch.de
Ingar Krauss fotografiert Ernteerzeugnisse, manchmal auch Tiere in der Natur. Das Besondere dabei ist, dass er und seine Freunde das Obst und Gemüse selbst auf dem Land ernten.
"Nicht völkisch genug" sagten die Nationalsozialisten über Künstler wie Franz Marc, dessen Bilder (l. Der Tiger,1912) und (r. Liegender Hund im Schnee, 1911) 2015 im Städel Museum in Frankfurt gezeigt wurden.
20.09.2017 - 10:17
Thomas Klatt
Wie die Nazis zu "entarteter Kunst" standen, ist bekannt. Dass sie sie aber für die Kriegskasse verkaufen wollten, wissen schon weniger Menschen. Und dass ein christlicher Verein dabei eine Rolle spielte, ist kaum bekannt. Eine ungeheuerliche Geschichte.
RSS - Kunst abonnieren