Themen
Alle Inhalte zu: Homo-Segnung
30.09.2017 - 13:11
epd
Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) setzt sich für eine Segnung auch von homosexuellen Paaren ein. "Wir wollen einen Segen für sich liebende Menschen", sagte ZdK-Präsident Thomas Sternberg der "Passauer Neuen Presse" (Samstag).
die_wichtigsten_erei_51895107-i201.jpg
20.07.2017 - 13:31
epd
Der zweistöckige, 140 Personen fassende Kirchen-Lkw unter dem Motto "Trau Dich!" in den bunten Umzug von Lesben und Schwulen vom Kurfürstendamm über die Siegessäule bis zum Brandenburger Tor einreihen
Gabriele Arnold
17.07.2017 - 14:05
epd
Die Stuttgarter Prälatin Gabriele Arnold hatte ohne Absprache mit der Kirchenleitung die Schirmherrschaft für den Stuttgarter CSD übernommen - Konservative in der Landeskirche empörten sich. Sie selbst will einen "Perspektivwechsel" anregen.
Kommentar
30.06.2017 - 11:43
Hanno Terbuyken
evangelisch.de
Die "Ehe für alle" ist beschlossene Sache. Damit ist der Gesetzgeber weiter als die Kirche. Das ist schade. Denn beim Streit für eine bessere Welt sollte die Kirche eigentlich vorneweg gehen.
22.06.2017 - 11:55
epd
Die Zustimmung zu gleichgeschlechtlichen Ehen ist in den USA laut einer aktuellen Studie in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen.
kirchentuere_2.jpg
12.05.2017 - 13:56
Matthias Albrecht
Baden räumt Pfarrer_innen das generelle Recht ein, die Trauung homosexueller Gemeindeglieder abzulehnen. Die Landeskirche muss sich daher fragen lassen, ob ihr Bekenntnis zur Gleichwertigkeit homo- und heterosexueller Liebe ein Lippenbekenntnis bleibt. Ein Kommentar.
Homoehe
12.05.2017 - 12:25
epd
Gleichgeschlechtliche Paare können in der Evangelischen Kirche der Pfalz ihre Beziehung jetzt auch kirchenrechtlich verbindlich segnen lassen. Das beschloss die pfälzische Landessynode in Speyer einstimmig und ohne Diskussion.
Regenbogen über einem Kirchturm.
12.05.2017 - 08:51
Johannes Süßmann, Anne Kampf, Markus Bechtold
evangelisch.de mit Material von epd
Mal darf der Gottesdienst nicht "Trauung" heißen, mal ist die Öffentlichkeit ausgeschlossen, mal ist gar nichts geregelt. Ein Überblick über die kirchlichen Heiratsmöglichkeiten für homosexuelle Paare in den Landeskirchen.
Hamilton da Silva Filho (li.) und sein Ehemann Welkenson de Lima bei einem Gottesdienst in der Igreja Crista Contemporanea
27.04.2017 - 09:53
Andreas Behn
epd
In katholischen oder evangelikalen Kirchen sind Schwule und Lesben in Brasilien meist nicht erwünscht. Homosexualität sei nicht mit dem Glauben vereinbar, heißt es. Ein Pastor wollte das nicht hinnehmen und wurde aktiv.
stein_2.jpg
24.03.2017 - 12:39
Matthias Albrecht
Homosexualität wird häufig mit Verweis auf die Bibel abgelehnt. Doch diese Argumentation weist große Schwächen auf. Letztlich stellt sich sogar die Frage, ob sie mit dem Glauben an Jesus Christus vereinbar ist.
RSS - Homo-Segnung abonnieren