Personen

Frank Lübberding

Frank Lübberding ist freier Journalist und Autor für das Altpapier, Deutschlands ältestes Medien-Watchblog.

Alle Inhalte zu: Frank Lübberding
27.06.2016 - 11:02
Frank Lübberding
So hätte wahrscheinlich Horst Schimanski den Tod von Götz George kommentiert. Letzterer zeigt zugleich, wie Privatsphäre-Einstellungen auch in digitalen Medienwelten funktionieren. Ansonsten geht es um den Brexit und die Frage, welche Rolle dieses Mediensystem für den Ausgang des Referendums spielte.
20.06.2016 - 10:52
Frank Lübberding
Im digitalisierten Mediensystem ist ein zunehmender Verlust der Affektkontrolle festzustellen. Davon sind besonders Journalistinnen betroffen. Das kann aber kein Argument sein, um etwa Morde wie in Orlando oder Leeds mit diesen Diskursen zu erklären.
13.06.2016 - 14:56
Frank Lübberding
Sind Journalisten ein Teil des Getümmels oder berichten sie nur darüber? Darum geht es an diesem Montag. Anlässe für eine solche Debatte gab es an diesem Wochenende genug.
06.06.2016 - 11:09
Frank Lübberding
So könnte man sporthistorisch die aktuelle Debatte zusammenfassen, die Alexander Gauland in den Medien kurz vor dem Beginn der Fußball-Europameisterschaft um die nationale Identität entfesselt hat. Zum Glück muss sich aber Gauland nicht die Frage stellen, ob er Muhammad Ali als Nachbar haben will. Der war nämlich Amerikaner.
30.05.2016 - 10:52
Frank Lübberding
An diesem Wochenende standen in den Medien eine Torte und zwei Sätze eines Nachbarschaftsphilosophen im Blickpunkt der Berichterstattung. An beiden Fällen wird deutlich, wie heute politische Kommunikation funktioniert. Was an diesem Montag im Mittelpunkt stehen wird? Wahrscheinlich das Wetter als Unwetter.
25.04.2016 - 11:14
Frank Lübberding
Kritische Berichterstattung nützt unseren Gesellschaften. Daran muss man die Türkei tatsächlich erinnern. Sie ist der Ausweg aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit. Das gilt sogar für die Regierung in Ankara.
18.04.2016 - 10:23
Frank Lübberding
Am vergangenen Freitag musste sogar die Kanzlerin zur Causa Böhmermann eine Erklärung abgeben. Allein das zwingt uns schon, sich erneut mit dem Umgang der Medien mit dieser Staatsaffäre zu beschäftigen.
14.04.2016 - 10:32
Frank Lübberding
Im Fall des Jan Böhmermann dreht sich das Medienrad in atemberaubender Geschwindigkeit. Da wollte Kai Diekmann gestern seinen Beitrag leisten, was ihm durchaus gelungen ist. An seiner Satire wird deutlich, was man heute unter dieser Literaturgattung versteht. Eine Form, wo es um den politischen Inhalt nicht mehr geht.
04.04.2016 - 10:45
Frank Lübberding
Wer wissen will, wie das digitalisierte Mediensystem funktioniert, wird an diesem Montag fündig. Die Zahl der Enthüllungen steht im umgekehrten Verhältnis zur Aufmerksamkeitsfähigkeit des Publikums. An dieser Logik orientieren sich alle in den Medien. Niemand weiß das besser als Jan Böhmermann.
21.03.2016 - 11:19
Frank Lübberding
An manchen Tagen überschlagen sich die Ereignisse. Zu anderen Zeiten haben sie nichts zu berichten. Wie sollen die klassischen Nachrichtenformate damit umgehen? Darüber hinaus geht es am Beispiel des Todes von Guido Westerwelle darum, wie Medien mit Irritationen umgehen.
RSS - Frank Lübberding abonnieren