Ausstellung mit Werken von Barlach und Rando in Kulturkirche eröffnet

Unter dem Titel "Mystiker der Moderne" ist eine Ausstellung mit Werken von Ernst Barlach und Jorge Rando in der evangelischen Kulturkirche in Emden zu sehen.

Beiden Künstlern liege das große Thema der Spiritualität am Herzen, sagte der Emder Regionalbischof Detlef Klahr zur Eröffnung am Sonntag. "Die Kunstwerke können uns dazu verhelfen, dass wir das menschliche Leben in seiner Einzigartigkeit wahrnehmen." Bis zum 16. September werden 30 Skulpturen des Bildhauers Barlach (1870-1938) und etwa 60 Bilder des 76-jährigen spanischen Malers Rando gezeigt.

Skulpturen, Gemälde und Aquarelle gingen einen Dialog über die existenziellen Fragen der Menschen ein, obwohl beide Künstler mehr als sieben Jahrzehnte trennten, hieß es. Die Schau ist Teil der bundesweiten Feiern zum 500. Reformationsjubiläum in diesem Jahr. Die evangelische Kirche erinnert bis zum 31. Oktober an die Veröffentlichung der 95 Thesen durch Martin Luther (1483-1546) vor 500 Jahren und den Anfang der Reformation.