Goldmünze zum 500. Reformationsjubiläum

Zum 500. Reformationsjubiläum wird an diesem Mittwoch erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik eine 50-Euro-Goldmünze herausgegeben. Motiv ist die "Lutherrose", wie das bayerische Finanzministerium am Dienstag mitteilte.

Die evangelische Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler und Finanzminister Markus Söder (CSU) werden das vom Bayerischen Hauptmünzamt geprägete Sammlerstück im Deutschen Jagd- und Fischereimuseum in München präsentieren.

Die "Lutherrose" ist ein Symbol der evangelisch-lutherischen Kirchen. Martin Luther soll sie ab 1530 als Siegel für seine Korrespondenz genutzt haben. Die Inspiration für die fünfblättrige weiße Blüte mit einem roten Herz sowie einem schwarzen Kreuz erhielt er der Überlieferung nach während seiner Zeit als Augustinermönch.

Die evangelische Kirche feiert bis Oktober dieses Jahres 500 Jahre Reformation. 1517 hatte Martin Luther (1483-1546) seine 95 Thesen gegen die Missstände der Kirche seiner Zeit veröffentlicht, die er der Überlieferung nach am 31. Oktober an die Tür der Wittenberger Schlosskirche nagelte. Der Thesenanschlag gilt als Ausgangspunkt der weltweiten Reformation.