Kölner Erzbischof ruft zu Hilfe für Menschen auf der Flucht auf

Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Woelki hat am Dreikönigstag zu Hilfe für Menschen auf der Flucht aufgerufen.

Kein Mensch gebe sein Zuhause ohne einen schweren, lebensbedrohlichen Grund auf, sagte Woelki am Freitag laut Redetext in seiner Predigt zu Epiphanias im Kölner Dom. So wie die Heiligen Drei Könige als "Fluchthelfer" der Heiligen Familie die Flucht nach Ägypten ermöglichten, sollten auch Christen Menschen in solchen Notsituationen helfen und dabei helfen, die Gründe für die Bedrohung in ihren Heimatländern abzubauen.

"Dass sich unter den Geflohenen immer auch das eine oder andere schwarze Schaf versteckt, das Böses im Schilde führt, ist eine menschheitsgeschichtliche Realität", sagte der Kardinal. Dies dürfe nicht gegen das Helfen, gegen das Gute und gegen Menschen in Not instrumentalisiert werden.