Rechtsextremisten besetzen Dortmunder Kirche

Reinoldikirche vor Abendhimmel

Foto: Heiko Kuschel 2016

Den Polizeiangaben zufolge hatten die Rechtsextremisten gegen 18.40 Uhr den Turm der zentralen Dortmunder Innenstadtkirche besetzt.

Rechtsextremisten haben am Freitagabend die Dortmunder Reinoldikirche vorübergehend besetzt. Acht Personen wurden festgenommen, teilte die Polizei mit. Der Staatsschutz habe Ermittlungen aufgenommen, wegen des Verdachts auf Hausfriedensbruchs, Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz und der Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole.

Den Polizeiangaben zufolge hatten die Rechtsextremisten gegen 18.40 Uhr den Turm der zentralen Dortmunder Innenstadtkirche besetzt. Sie hätten sich verbarrikadiert und ein Transparent an die Brüstung gehängt. Außerdem sei auf dem Kirchturm Pyrotechnik gezündet worden.

Die Polizei habe mit Hilfe der Feuerwehr Tür der Kirche gewaltsam geöffnet und die illegale Besetzung der Kirche beendet, hieß es In Nähe der Kirche hätten weitere Rechtsextremisten Flugblätter verbreitet. Auch gegen sie habe die Polizei Maßnahmen eingeleitet.