Abdullah Kenan Karaca soll Passionsspiele unterstützen

Abdullah Kenan Karaca soll die nächsten Oberammergauer Passionsspiele 2020 mitleiten.

Foto: dpa/Gabriela Neeb

Regisseur Abdullah Kenan Karaca soll die nächsten Oberammergauer Passionsspiele 2020 mitleiten.

Der muslimische Regisseur Abdullah Kenan Karaca soll zweiter Spielleiter bei den Oberammergauer Passionsspielen 2020 werden.

Karaca soll Christian Stückl bei der Regiearbeit unterstützen. Bei einer Gemeinderatssitzung am Dienstag solle das Team gewählt und öffentlich vorgestellt werden teilte die Gemeinde am Donnerstag in Oberammergau mit.

Abdullah Kenan Karaca wurde 1989 in Garmisch-Partenkirchen geboren und wuchs in Oberammergau auf. Er war Regieassistent am Münchner Volkstheater und hatte dort 2012 sein Regiedebüt. Stückl übernimmt zum vierten Mal die Spielleitung. Kostüme und Bühne sollen von Stefan Hageneier kommen, die musikalische Gestaltung übernimmt Markus Zwink.

Karaca und Stückl inszenieren bereits in diesem Sommer zwei Stücke in Oberammergau: Der 54-jährige Stückl präsentiert am 3. Juli die Oper "Nabucco" von Giuseppe Verdi. Karaca wird am 16. Juli Shakespeares "Romeo und Julia" in einem Zirkuszelt neben dem Passionstheater Oberammergau präsentieren.

Die Passionsspiele haben eine mehr als 300 Jahre lange Tradition. Als 1633 die Pest in der Region grassierte, gelobten die Einwohner, alle zehn Jahre Passionsspiele abzuhalten. Im Jahr 2020 finden die Aufführungen zum 42. Mal statt. Es werden rund 500.000 Zuschauer aus aller Welt erwartet.