Theater lädt Flüchtlinge aus Burbach zu Konzert ein

Nach dem Misshandlungsskandal in einem Asylbewerberheim in Burbach lädt das Apollo Theater Siegen 100 Flüchtlinge aus der Einrichtung zu einem Konzertabend ein.

Die Einladung gilt für das Martin-Luther-King-Konzert "Ich habe einen Traum", das am 25. Oktober im Theater präsentiert wird, wie das Theater am Freitag mitteilte. Mit der Aktion wolle die Theaterleitung die Flüchtlinge in Siegen willkommen heißen und "viele und gute Begegnungen zwischen Einheimischen und Neuankömmlingen schaffen".

Der Traum des Bürgerrechtlers und Predigers Martin Luther King von einer besseren Welt sei ein passendes Thema, mit dem das Theater den Menschen, die aus bitteren Verhältnissen hierher geflüchtet seien, "Willkommen" sagen könne, sagte Apollo-Intendant Magnus Reitschuster. Nach der Inszenierung ist eine "Welcome-Party" im Theaterfoyer geplant. In dem Burbacher Flüchtlingsheim sollen Wachleute Asylbewerber brutal misshandelt haben.

aus dem chrismonshop

Das chrismon-Familienjahrbuch
Warum beginnt das Kirchenjahr im Dezember? Wie nennen die Astronomen den Morgenstern? Und wie geht noch mal das berühmte Lied dazu? Das neue Jahrbuch für Familien mit kleinen...