Evangelischer Buchpreis an Michael Kleeberg verliehen

Der Schriftsteller Michael Kleeberg hat für seinen Roman "Das Amerikanische Hospital" am Mittwoch im Frankfurter Römer den Evangelischen Buchpreis erhalten.

Der in Stuttgart geborene und in Berlin lebende Autor Kleeberg nahm die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung des Verbandes Evangelisches Literaturportal am Mittwoch in Frankfurt am Main entgegen. "Meisterhaft gelingt es dem Autor, eine Geschichte zu erzählen, die existenzielle Themen wie Verlust und Schuld, Einsamkeit und Hoffnung, Krankheit und Heilung berührt", lobte die Juryvorsitzende Olga Walzel.

Der im vergangenen Herbst erschienene Roman handelt von der 30-jährigen Französin Helene, die 1991 in einem Pariser Krankenhaus eine Fruchtbarkeitsbehandlung machen lässt. Ein Erfolg bleibt jedoch auch nach Jahren aus. Im Hospital lernt sie den US-amerikanischen Offizier David kennen, der unter seinen Erfahrungen während des ersten Golfkrieges im Irak leidet.

"Drängende Fragen unserer Gegenwart"

Die Komposition, die Kleeberg entwickele, sei bestechend, würdigte Walzel. "Mutig konfrontiert er menschliche Grenzerfahrungen wie töten und Leben zeugen und spiegelt darin drängende Fragen unserer Gegenwart."

[listbox:title=Mehr im Netz[Evangelisches Literaturportal]] Kleeberg hob in seiner Dankrede hervor, dass der Evangelische Buchpreis sich von anderen Literaturpreisen darin unterscheide, dass er von Lesern verliehen werde. "Es ist schön, dass ich den Preis nicht für die Ästhetik, sondern für eine ehrliche künstlerische Beschäftigung mit den 'letzten Dingen' erhalten habe", sagte er.

Kleeberg studierte Politik, Geschichte und Visuelle Kommunikation in Hamburg und lebt seit 2000 als freier Autor und als Übersetzer aus dem Französischen und Englischen in Berlin. Er schrieb unter anderem die Romane "Karlmann" (2007), "Der König von Korsika" (2001) und "Ein Garten im Norden" (1998). Sein literarisches Werk wurde unter anderem 1996 mit dem Anna-Seghers-Preis und 2000 mit dem Lion-Feuchtwanger-Preis ausgezeichnet.

Menschliches Miteinander und das Leben mit Gott

Der Evangelische Buchpreis wird seit 1979 in unterschiedlichen Sparten verliehen. In diesem Jahr war er erstmals ohne Festlegung ausgeschrieben für ein Buch, das dazu anregen sollte, über das menschliche Miteinander und das Leben mit Gott nachzudenken, hieß es. Leser hatten 98 Titel vorschlagen, unter denen eine Fachjury die Auswahl traf. Der Verband Evangelisches Literaturportal ist Dienstleister für den Dachverband der etwa 1.000 evangelischen Büchereien in Deutschland.

Buchhinweis: Michael Kleeberg, Das Amerikanische Hospital. DVA 2010, 240 Seiten, 19,99 Euro.

epd